Ein kleiner Junge bei uns zu Besuch

Wir haben Besuch. Nicht irgendjemand, sondern Sam ist bei uns zu Besuch. Wir haben ihn herzlich in unserem Kreis aufgenommen und ihm alles gezeigt. Auch bei uns konnte er einige Wunder erleben. Da wären z. B. die verzauberten Äpfel, die schwarzen Monster mit den 3 Buchstaben, das muntere Klackern von Papierstreifen, die Sam verraten wie das Wetter auf dem Ozean wird,  Tennis mit Freunden, große schwere Metallkisten, die Dinge berechnen, die kein Mensch und auch Sam nie verstehen werden und ein Klempner mit seiner roten Mütze. Er hatte die Gelegenheit sich einmal vor die Kamera zu stellen, sowie alte Filme zu schauen. Seine Verpflegung für den Weg konnte er in seinem Brotkasten aufbewahren.

Wer ist Sam eigentlich? Sam ist auf einer Reise durch eine Welt voller Wunder. Angefangen hat alles eines Nachts, als ein Monster durch seinen Schrank getreten ist und ihn in eine verzauberte Welt entführt hat. Um zurück nach Hause zu kommen, muss er verschiedene Welten bereisen und Diamanten und Schlüssel sammeln. Dabei bereist er 3 verschiedene Welten mit unterschiedlichen Bereichen. Vom Meer über den Wald bis zur Wüste. In diesen Bereichen kann Sam Dinge wie Trampoline, Kanonen oder bewegende Plattformen nutzen um weiter voran zu kommen. Besonders interessant sind geheimnisvolle Wände durch die er durchlaufen kann.

Dabei stehen ihm verschiedene Kostüme zur Verfügung. Wenn er sich z.B. als Pirat verkleidet, kann er die Monster verschwinden lassen, in dem er sie mit seinem Säbel verjagt, als Ninja kann er sich an Wänden festhalten und an nahen Wänden hoch springen, als Pitcher wirft er Steine und Kisten zielgenau in verschiedene Richtungen. Der Raumanzug mit seinem Jet Pack lässt ihn Doppelsprünge ausführen und als Vampir kann er kurze Strecken fliegen. Zum Glück kann Sam in dieser Welt nicht sterben. Sollte er einmal irgendwo runter fallen oder zu nah an ein Monster geraten, wird er wieder auf den Anfang des Bereichs zurückgesetzt.  Immer auf der Suche nach einer mysteriösen Tür, die ihn wieder auf die Karte bringt und dann geht es weiter dem Ziel entgegen.

Im Hintergrund hört Sam immer wunderschöne Musik aus 3 Stimmen, die zum Bereich und der Welt passend gestaltet sind. Auf seiner Reise fand er zwischendurch ein Schild. Auf diesem stand, dass diese Musik von einem gewissen Alex Ney geschrieben wurde.

Sein Aussehen erinnert sehr an seinen Vater Chester Kollschen und seinen Onkel Stefan Gutsch. Das weiße Hemd, die schwarzen Haare und der viel zu große Kopf wirken unheimlich putzig.

Die Welten, die Sam auf seiner Reise sieht, sind farbenfroh und sehr  abwechslungsreich gestaltet. Die Bewegungen in den Welten gehen für ihn sehr flüssig von der Hand.  Er hat kaum Schwierigkeiten auch den letzten Winkel zu erkunden, da er sich, anders als wir, in 8 verschiedene Richtungen bewegen kann.

Der Grund warum Sam bei uns zu Besuch ist, ist folgender:  Zwei Mitglieder von uns waren zufällig auf einer Veranstaltung, auf der Sam und sein Vater Chester ebenfalls zu Gast waren. Unser René hat Chester gefragt, ob es eine Möglichkeit gibt, dass Sam auch bei uns mal vorbeischauen kann. Daraufhin sollten wir mal seine Mutter, die bei PROTOVISION arbeitet, fragen, ob er denn dafür frei bekommen könnte.

René hat daraufhin eine Brieftaube mit einem netten Brief auf die Reise geschickt, in dem er erklärt hatte, wer wir sind, wo wir zuhause sind und ob Sam uns mal besuchen dürfte. Die Antwort traf ein paar Tage später ein. Dabei wurde uns geschrieben, dass es kein Problem sei und Sam uns besuchen darf. Immerhin ist so ein Museum ja auch für die Schule wichtig. Wir freuen uns riesig über den Besuch. Wir mussten Sam allerdings davon überzeugen, dass unser Chef Marcus eigentlich ein ganz lieber ist, denn er hatte etwas Angst vor ihm. Ich hoffe, Sam wird noch viele schöne Tage bei uns verbringen. Einmal im Jahr kommen viele Kinder vorbei, mit denen er dann spielen kann.

Sam’s Journey wurde von den Knights of Bytes 2017 für den Commodore C64 entwickelt. Es wird auf Modul und Disketten ausgeliefert.

Auf diesem Weg möchten wir, das Computermuseum Visselhövede, uns herzlich bei der Firma PROTOVISION, Chester Kollschen, Stefan Gutsch und Alex Ney von den Knights of Bytes für die Spende von Sam’s Journey bedanken. Es ist uns eine Freude, das Spiel im Rahmen des Tages der offenen Tür am 03.10.2019 öffentlich zeigen zu dürfen.

Lieber Leser dieses Artikels, sollten wir dein Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen, wenn du die Knights of Bytes (https://www.knightsofbytes.games) durch den Kauf von Sam’s Journey unterstützt.

Sam’s Journey wird von PROTOVISION (https://www.protovision.games/games/sams_journey.php?language=de) für den Commodore 64 vertrieben. Es stehen dabei verschiedene Versionen zur Verfügung.

Text und Bilder von René, FFCG
Share it
Facebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail
Follow Us
Facebookrssmail

1 thought on “Ein kleiner Junge bei uns zu Besuch”

Schreibe einen Kommentar